http://www.tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2018/05/titel.jpghttp://www.tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2018/05/titel.jpgBesuch in Stuttgart’s historischer Markthalle – lustige Führung mit Marktfrau Dorle
Besuch in Stuttgart’s historischer Markthalle – lustige Führung mit Marktfrau Dorle
Besuch in Stuttgart’s historischer Markthalle – lustige Führung mit Marktfrau Dorle

Innerhalb einer Woche folgte am vergangenen Freitag ein zweites Highlight unserer außersportlichen Aktivitäten in diesem Jahr. Neunzehn Sportlerinnen trafen sich am Nachmittag im Innenhof des Stuttgarter Alten Schlosses. Dort erwartete uns Dorle, die schwäbische Marktfrau, mit großem Strohhut und dem Einkaufskorb im Arm. Sie begrüßte uns mit der Frage, ob alle schwäbisch verstehen, was auch die Reingeschmeckten bejahten. Am Schillerplatz erzählte sie uns Anekdoten von Friedrich Schiller und Goethe. Das Schillerdenkmal sei ein echt schwäbisches: „es hot nämlich nix koscht.“

Treffpunkt Schillerplatz

Dann ging’s Richtung Markthalle, am ältesten Stuttgarter Schokoladenlädle vorbei. Auf humorvolle Art erzählte sie hier, wie die Stuttgarter „Rossbolla“ erfunden wurden.
Dann betraten wir die Jugendstilhalle mit ihrem markanten Glasdach und staunten über die Vielfalt der Waren aus aller Welt.

Leckere Häppchen mit französischen Spezialitäten

In einer 1stündigen Führung mit kleiner Kostprobe und Schnäpsle erfuhren wir viel wissenswertes, z.B. dass der Turm der Markthalle die gleiche Form wie der des Alten Schlosses hat, das Gebäude 1914 eingeweiht wurde und es damals mehr als 400 Verkaufsstände gab.
Die Abschlusseinkehr fand in der Stuttgarter Niederlassung der Schönbuch Brauerei statt. Es war ein lustiger und sehr informativer Nachmittag. Vielen Dank Renate, für die gute Organisation.
GF