AC Italia Markgröningen – TSV II 0:2(0:0)

Nach einer eher durchwachsenen Wintervorbereitung inkl. eines mageren Testspiels (0:2 unterlag man der Spvgg Warmbronn II) war das gestrige Auswärtsspiel für die Zweite der erste richtige Leistungstest im neuen Jahr.

Diesen bestand die Maoro-Elf bei Wind und Regen jedoch mit Bravour. Nach zuletzt 5 Spielen ohne Niederlage, war man auch in Markgröningen von Beginn an tonangebend. Zunächst gegen den Wind machte man es dem Gegner schwer, die Räume im Zentrum waren dicht und über die Außen kam man größtenteils über den schnellen Polat immer wieder zu gefährlichen Angriffen.
Auf Grund der fehlenden letzten Konsequenz vor dem Markgröninger Tor ging es torlos in die Kabine.

Mit dem Regen ließ im zweiten Durchgang auch die Gegenwehr und Kraft der Gastgeber nach.
Die Lücken in den Abwehrreihen der Italiener wurden größer und der TSV hatte genügend Raum zum Kombinieren. In Minute 66 platzte schlussendlich der Knoten, als eine Hereingabe den Weg in den Markgröninger Sechzehner fand und T. Wagner den Ball in’s gegnerische Tor schob. Direkt eine Minute später legte der TSV in Form von A. Biemel nach, dem eine Flanke vom Fuß rutschte und den Schlussmann von Italia kalt erwischte.

Das Ergebnis hätte durchaus noch höher ausfallen können, jeweils D. Hain und T. Schweizer tauchten in der Schlussphase alleine vor dem Tor der Markgröninger auf, scheiterten aber entweder am Torwart oder am rutschigen Kunstrasen.

Somit bleibt die Zweite das sechste Spiel in Folge ungeschlagen und lässt an die Rekordsaison im vergangenen Jahr erinnern, bei der man am Ende fast ganz oben stand. Noch steht man aber mit 6 Punkten Rückstand auf den Tabellenführer auf Rang 6.

Am nächsten Wochenende fährt man nach Heimerdingen, Anpfiff gegen den TSV III ist am Sonntag um 15 Uhr.

W. Pönitz – Krebs, Pfleiderer (80. Palumbo), Kariegus, Faria Haug – Engelke, Ostojic (85. S. Pluhatsch), Hummel (46. Biemel), Polat – Schweizer (60. Hain), Wagner