http://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/07/Schwarzer-Grat-1.jpghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/07/Schwarzer-Grat-1.jpgDer höchste Berg Württembergs – Jahresausflug 2019 führte uns zum Schwarzen Grat.
Der höchste Berg Württembergs – Jahresausflug 2019 führte uns zum Schwarzen Grat.
Der höchste Berg Württembergs – Jahresausflug 2019 führte uns zum Schwarzen Grat.

Start war am Freitag von Höfingen Richtung Maierhöfen. Die geplante Ankunft um 18:30 Uhr hatten wir gut geschafft und die Verteilung der Zimmer wurde auch schnell abgewickelt. Noch kurz die nötigsten Sachen ausgepackt bevor es um 20 Uhr zum Abendessen im Hotel geht. Alle essen… Es scheint zu schmecken… Juchuh… da kommt ja auch endlich mein Essen. Gefühlt sind die anderen schon beim Nachtisch angelangt. Ein kleiner Absacker auf einem Zimmer bevor am Ende alle satt und müde in ihre Betten fallen.
Der nächste Tag startet mit einem guten Frühstück. Wir brauchen schließlich Kraft für den höchsten Berg von Württemberg. Vom Parkplatz der Rehaklinik geht es mal über ebene mal steilere Wege hoch zum Aussichtsturm. Zwischendrin eine Abkürzung entdeckt, die nehmen wir doch glatt mit. Quer durch die Büsche, so macht das doch Spaß. Kurz vor dem Endpunkt stoßen wir auf eine Truppe Pfadfinder. Was die so alles mit sich rumschleppen… Kühltaschen, Getränke, Essen, Musikinstrumente… Holz… Ähhh… Moment… Holz???…. Holz…. Tatsächlich… Da brat mir doch einer n Storch… Man braucht schon Holz im Wald…
Oben angekommen ab hoch auf den Turm. Wenn wir schon dort sind muss man ja auch mal schauen wie weit man von dort aus sehen kann.

Blick nach unten

Leider ist es ein wenig diesig. Nach der kleinen Rast geht es zur Alpe Wenger Egg. Typische Brotzeit steht auf dem Programm. N‘ Guten alle z‘samm.
Der Rückweg wird angetreten. Am Hotel wieder angekommen hat jeder ein wenig Zeit für sich. Einige gehen in den Poolbereich des Hotels. Einige gehen auf ihre Zimmer um sich auszuruhen.
Das Abendessen in der Gaststätte im Ort ist zum reinlegen. Danach wird per Stimmabgabe entschieden, dass es am nächsten Tag zum Pfänder geht. Ich bin hundemüde, gehe daher nach dem Abendessen gleich ins Bett.
Auf dem Pfänder ist ja richtig was los. Spielplatz, Tiere, Wohnhäuschen, Hütten mit Verpflegung. Auf dem Weg hören wir von weit her Musik, na was ist denn da los… Kurzerhand ein Abstecher gemacht. Da kann man ja auch essen und Getränke gibt’s auch. Nach der Talfahrt geht es ab auf die Autobahn und wieder Richtung Heimat. Sonntag 19 Uhr Ankunft in Höfingen. Und schon wieder ist ein Ausflug vorbei.

Danke an alle Organisatorinnen, Helfer und Gute-Laune-Verbreiter für das schöne Wochenende.
Liebe Sportler/-innen wir gehen in die Sommerpause. Das nächste Training findet am 10.09.2019 statt.