http://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/09/titel1-1.pnghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/09/titel1-1.pnghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/09/titel1-1.pnghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/09/titel1-1.pnghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/09/titel1-1.pnghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/09/titel1-1.pngSportplatzeinweihung am 06. September – erster Belastungstest bestanden
Sportplatzeinweihung am 06. September – erster Belastungstest bestanden
Sportplatzeinweihung am 06. September – erster Belastungstest bestanden

Die Fußballabteilung hatte zur offiziellen Einweihung des neuen Rasenplatzes an dessen östlichem Rand ein Festzelt, TSV-Bewirtungswagen und Partyzelt mit Grill aufgebaut. Die rührigen Mitglieder des Wirtschaftsausschusses, unterstützt von einigen „Fußballfrauen“, kümmerten sich um die Gäste. Nach reichen von Sekt und kleinem Imbiss mit ungarischer Note begrüßte der 1. Vorsitzende des TSV Höfingen, Markus Fuhrmann, gegen 19 Uhr die etwa 100 erschienen Besucher.

Eröffnung der Einweihungsfeier durch Markus Fuhrmann

Darunter unser 1. Bürgermeister Dr. Ulrich Vonderheid, Rainer Weller vom Amt für Kultur und Sport, Ortschafts- und Gemeinderäte, Vertreter befreundeter Vereine und Sponsoren. Selbstverständlich galt sein Gruß auch den anwesenden Vereinsmitgliedern und Höfinger Einwohnern, die sich eingefunden hatten.
Fuhrmann ging in seiner Ansprache noch einmal ausführlich auf die Geschichte der Entstehung des neuen Platzes ein. Von der ursprünglichen Planung für einen Kunstrasen über die „Sprudelkistenlösung“ (Aufbau auf Plastikelementen ähnlich Sprudelkisten, um eine Ablaufmöglichkeit für Hochwasser zu schaffen) bis zum jetzt realsierten Hybridrasen. Abschließend wies er noch einmal auf die Crowdfunding Kampagne zur Unterstützung der Finanzierung hin. Der Vorsitzende bedankte sich bei den Sponsoren, die auf einem Banner grafisch präsentiert wurden und warb für weitere Spenden.

Präsentation der bisherigen Spender

Es gibt noch freie Platzflächen, die mit einem finanziellen Beitrag virtuell erworben werden können.

Grußwort von Dirk Jeutter

Auf Markus Fuhrmann folgte Dirk Jeutter als Vertreter der Ortsvorsteherin Bärbel Sauer mit einem Grußwort.
Ihm war es u.a. ein Anliegen, auf den TSV Höfingen als Mehrspartenverein hinzuweisen. Der besteht immerhin aus 16 Abteilungen mit einem großen Jugendbereich. Auch Senioren finden Angebote. An den Kursen Haltungstraining und Zumba können auch Nichtmitglieder teilnehmen.
Der Vorsitzende des Württembergischen Fußballverbandes, Bezirk Enz/Murr, Hansjörg Arnold, ergriff als Letzter das Wort, überbrachte Grüße und beglückwünschte den Verein zum neuen Rasenplatz. Er erwähnte die Bedeutung der Jugendarbeit in den Vereinen mit dem Resümee: das spart Arbeitsplätze in der Jugend Sozialarbeit. Er kam nicht mit leeren Händen und überreichte Markus Fuhrmann einen Fußball mit dem Wunsch, dass der nur in des Gegners Tor landen möge.

Geschenkübergabe von Hansjörg Arnold, WFV Bezirksvorsitzender Enz/Murr

Jetzt folgte der Praxistest des neuen Rasens einschließlich Flutlichtanlage. Im Spiel der „Alten Herren“ standen sich Höfingen und Nachbar Gebersheim gegenüber.

Höfinger „Alte Herren“ auf neuem Rasen


Im freundschaftlich ausgetragenen Derby siegten die Fußballsenioren aus Höfingen mit 4:1. Zwei mal Muz und zwei mal Einhäuser waren für den TSV erfolgreich, bevor Gebersheim in der 75. Minute der Ehrentreffer gelang. Ein guter Einstand für das neue Grün mit dem Fazit: Test bestanden.