19. Tischtennis Turnier der Jedermänner
19. Tischtennis Turnier der Jedermänner
19. Tischtennis Turnier der Jedermänner

Nur 10 Jedermänner trafen sich
dieses Jahr zum 19. Mal, um ihren Abteilungsmeister im Tischtennis zu ermitteln.

Bei 10 Teilnehmern musste der Spielmodus wechselnder Doppelpaarungen leicht abgeändert werden. Neben zwei Doppelpaarungen wurde nun zusätzlich eine Einzelpaarung pro Spielrunde ins Programm aufgenommen. Ein von Volker Giebler entwickeltes Computer-Programm wählte die Teilnehmer pro Paarung für jede Spielrunde per Zufallsgenerator neu aus. Wobei die Auswertung jedoch pro Einzelspieler erfolgte. Jeder Spieler bekam bei jeder Spielrunde einen anderen Spielpartner zugeteilt. Ein Spiel ging über 2 Sätze. Somit konnte ein Spieler maximal 22 Punkte pro Spielrunde erzielen. Die Ergebnisse wurden individuell für jeden einzelnen Spieler anhand der erzielten Spielpunkte gewertet. Sieger sollte am Ende der Spieler werden, der insgesamt die meisten Punkte erreichte. Es wurden 8 Spielrunden an 3 Platten mit insgesamt 24 Spielen ausgetragen.

Doppelpaar: Matthias Günther und Klaus-Peter Heck

Es gab spannende und hart
umkämpfte Spiele. Allen hat es riesigen Spaß gemacht.

Am Ende konnte Peter Neumeister seine Vorjahressiege verteidigen und holte mit 174 Punkten den 1. Platz und ist Abteilungsmeister 2019. Knapp dahinter belegte Volker Giebler mit 172 Punkten den 2. Platz, gefolgt von Erik Manns mit 161 Punkten.

Siegerehrung v.l.n.r.: Volker Giebler, Erik Manns, Peter Neumeister

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein wurde eingehend den vergebenen Chancen nachgetrauert und über die, im Vergleich zu den vergangenen Jahren, geringe Teilnehmerzahl diskutiert. Einerseits sollten mit dem Austragungsmodus wechselnder Doppelpaarungen die Leistungsunterschiede innerhalb der Jedermänner ausgeglichen werden. Andererseits zeigte es sich, dass die besten Jedermänner die vorderen Plätze unter sich ausmachen.