http://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/12/titel-2.jpghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/12/titel-2.jpghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2019/12/titel-2.jpgDFB-Aktion Ehrenamt …
DFB-Aktion Ehrenamt …
DFB-Aktion Ehrenamt …

… Auszeichnung für Sascha Lehmann durch den Württembergischen Fußballverband (WFV)
Am vergangenen Freitag, dem 29. November fand eine Feierstunde im Rahmen der „DFB-Aktion Ehrenamt“ des Bezirks Enz/Murr in Hochdorf/Rems statt. Dabei überreichte ihm Harald Müller, Vorstandsmitglied des WFV, ein Präsent und Urkunde für vorbildliche ehrenamtliche Leistungen im Fußballsport.

Auszeichnung für Sascha Lehmann, v.li. Bz-Ehrenamtsbeauftragter Armin Rau, WFV Vorstandsmitglied Harald Müller, Sascha Lehmann, Bezirksvorsitzender Hansjörg Arnold

Als 6 Jähriger wurde Sascha Lehmann im Jahr 1991 Mitglied des TSV Höfingen. Durch familiären Einfluss begann er in der Abteilung Leichtathletik, zwei Jahre später meldete er sich zusätzlich in der
Fußballabteilung an. Als altersbedingt aus dem Dreikampftraining eines für Vierkampf wurde, kehrte er der Leichtathletik den Rücken. Die zusätzliche Disziplin Hochsprung war nicht sein Ding.
Mit 9 Jahren, ab der E-Jugend, durchlief er dann alle Alterstufen der Fußballabteilung und ist bis heute aktiv, inzwischen bei den „Alten Herren“. Er erlebte als aktiver Fußballer je einen Auf – und einen Abstieg zwischen Kreisliga A- und B mit vielen Spielen als Kapitän auf dem inzwischen der Vergangenheit angehörenden Ascheplatz.

Perfekte Ballannahme auf dem Ascheplatz

Begonnen hatte er als Stürmer und spielte später auf der 6er Position. (Für die Nichtfachleute: „Der Sechser im Fußball ist die Position eines zentralen defensiven Mittelfeldspielers“) Mehr als 100 Tore gingen in seiner aktiven Zeit auf sein Konto.
Besonders in Erinnerung geblieben ist ihm das Eröffnungsspiel des neuen Hauptrasenplatzes neben der Glemstalhalle gegen den Oberligisten SSV Reutlingen 1905.
Daneben engagierte er sich bereits früh auch als Jugendtrainer und begleitete den Jahrgang 1989/90 ab der C-Jugend bis zu den Aktiven. Highlight als Trainer war der Aufstieg mit diesem Jahrgang sowie ein Einlagespiel der A-Jugend gegen die B-Jugend des VfB Stuttgart (Torhüter damals Loris Karius).
Unterbrochen wurde die Trainertätigkeit durch den Besuch der Technikerschule im Fachbereich Elektrotechnik in Sindelfingen von 2008-2010. Im Anschluss übernahm er für 1 ½ Jahre als Spielertrainer das Amt des 1. Mannschaft Trainers in der B-Liga.
Ab 2015 war Fußballjugendleiter eine weitere Funktion, die er innehatte. In Erinnerung bleiben die von ihm organisierten Fußballturniere der Bambini und F-Jugend bei unseren Sommerfesten mit mehreren hundert Kindern.
Als Unterstützer von Eddy Tafferner ist er hier weiterhin tätig. Neben seinem wichtigen Amt als F-Jugend Trainer ist er inzwischen auch 2. Vorsitzender des „Förderverein Fußball TSV Höfingen e.V.“
Zu erwarten ist, dass er dem Höfinger Fußballsport erhalten bleibt, denn Sohn Sven spielt inzwischen in der F-Jugend.
Seit mehr als zehn Jahren zeichnet der Württembergische Fußballverband ehrenamtlich tätige
Menschen mit dem Ziel aus, diesen engagierten Vereinsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern die
öffentliche Anerkennung zukommen zu lassen, die sie verdienen. Nach Peter Pelz und Thomas Kern
wurde mit Sascha Lehmann 2019 ein weiterer TSVler geehrt.