http://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2020/01/20200111_TT_Vereinsmeisterschaften1.jpghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2020/01/20200111_TT_Vereinsmeisterschaften1.jpghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2020/01/20200111_TT_Vereinsmeisterschaften1.jpghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2020/01/20200111_TT_Vereinsmeisterschaften1.jpghttp://tsv-hoefingen.de/wp-content/uploads/2020/01/20200111_TT_Vereinsmeisterschaften1.jpgTT-Vereinsmeisterschaften und Neujahrsfeier: Ein sportlich-unterhaltsamer Samstag!
TT-Vereinsmeisterschaften und Neujahrsfeier: Ein sportlich-unterhaltsamer Samstag!
TT-Vereinsmeisterschaften und Neujahrsfeier: Ein sportlich-unterhaltsamer Samstag!

Dieses Mal hatten wir den 11. Januar herausgesucht, um unsere diesjährigen Tischtennis Vereinsmeisterschaften auszurichten. Anschließend fand, als Premiere, zum ersten Mal eine Neujahrsfeier statt, welche wir diesmal anstelle der Weihnachtsfeier durchführen.

Zu den Vereinsmeisterschaften hatte unser Abteilungsleiter Uli Wolf in die Glemstalhalle eingeladen. Wer gerade nicht spielte, konnte sich am reichhaltigen Buffet laben und nebenher spannende Spiele beobachten. Würde der amtierende Vereinsmeister, Robin Köstlmeier, seinen Titel verteidigen können? Oder sollte es unserer Nummer Eins, Andreas Ludwig, gelingen, den Höfinger TT-Thron wieder zu besteigen? Auch die anderen Mannschaftsspieler wollten ein Wörtchen mitreden! Unsere neueren Spieler aus der Dritten waren selbstverständlich ebenfalls mit von der Partie und konnten ihre deutlich verbesserte Spielstärke zeigen.

Nach der Gruppenphase im Einzel spielten wir zunächst die Doppel aus. Hier wurden die Partner zugelost, was zu neuen und unterhaltsamen Paarungen führte! Als stärkstes Doppel stellte sich die Paarung Andreas Ludwig und Bernhard Mörk heraus, welche in einem sehenswerten Finale das Duo Ralf Scheyhing und Uli Wolf bezwang.

Im Einzel sahen wir spannende Halbfinalspiele mit offenen Ausgängen und teilweise hochklassigen Ballwechseln. Robin Köstlmeier gelang es dank einer nahezu fehlerfreien Leistung, den favorisierten Andreas Ludwig zu bezwingen. Im zweiten Halbfinale setzte sich Stefan Weiß gegen seinen Mannschaftskollegen Ralf Scheyhing durch.

Wir konnten uns auf ein spannendes Finale freuen und wir sollten eines bekommen: Robin legte los wie die Feuerwehr und gewann die ersten zwei Sätze. Steff ließ sich davon nicht beeindrucken und schlug im dritten und vierten Satz zurück. Nun folgte der Entscheidungssatz, in dem beide Kopf an Kopf lagen. Am Ende wehrte Steff zwei Matchbälle ab, um schließlich mit einer nervenstarken und inspirierten Leistung mit 12:10 den Titel klarzumachen. Herzlichen Glückwunsch!

Die Ergebnisse im Einzel:

1. Stefan Weiß

2. Robin Köstlmeier

3. Andy Ludwig und Ralf Scheyhing

Im Doppel:

1. Andy Ludwig/Bernhard Mörk

2. Ralf Scheyhing/Uli Wolf

3. Tobias Boog/Bernd Nitsche

Nach den Vereinsmeisterschaften folge die Neujahrsfeier drüben im Strobels Wirtshaus. Nachdem wir uns mit Speisen und Getränken gestärkt hatten, folgte das Abendprogramm, für welches sich dieses Mal unsere dritte Mannschaft verantwortlich zeigte.

Die Gäste durften Songtitel raten, deren Texte mit Google Translator eher schlecht als recht übersetzt wurden – da muss die K.I. noch einiges dazulernen! Außerdem trugen wir ausgewählte TT-Begriffe als Pantomime vor und erprobten unsere Talente als Turmbauer: Wer konstruiert nur aus Papier und Tesafilm den höchsten Turm? Trägt das Bauwerk ein auf seiner Spitze platziertes Ei?

Wir hatten viel Spaß und bedanken uns bei der Dritten für das tolle Programm!

FL