Corona-Verordnung gelockert – Sport im Freien wieder erlaubt
Corona-Verordnung gelockert – Sport im Freien wieder erlaubt
Corona-Verordnung gelockert – Sport im Freien wieder erlaubt

Kabinett beschließt weitere Lockerungen der Corona-Verordnung – Sport im Freien ist wieder erlaubt.

Liebe Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter,
seit 11. Mai sind alle Sportarten unter freiem Himmel unter Einhaltung strenger Infektionsschutzvorgaben wieder erlaubt. In Absprache mit der Stadt müssen Rahmenbedingungen für die Wiederaufnahme des Sportbetriebs auf Basis eines Schutzkonzeptes festgelegt werden.
Die folgenden Bedingungen dienen als Grundlage wobei die Abstands- und Hygieneregeln oberste Prioriät besitzen:

  1. Während der gesamten Trainings- und Übungseinheiten muss ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen sämtlichen anwesenden Personen durchgängig eingehalten werden; ein Training von Sport- und Spielsituationen, in denen ein direkter körperlicher Kontakt erforderlich oder möglich ist, ist untersagt.
  2. Trainings- und Übungseinheiten dürfen ausschließlich individuell oder in Gruppen von maximal fünf Personen erfolgen; bei größeren Trainingsflächen wie etwa Fußballfeldern ist jeweils eine Trainings- und Übungsgruppe von maximal fünf Personen pro Trainingsfläche von 1000 Quadratmetern zulässig.
    Hinweis: die nutzbaren Flächen unseres Vereins betragen 1000 qm Tartanplatz, 2000 qm Trainingsplatz nicht eingezäunt und je 5500 qm die Rasenplätze. Ein Belegungsplan ist anzulegen.
  3. Die benutzten Sport- und Trainingsgeräte müssen nach der Benutzung sorgfältig gereinigt und desinfiziert werden.
  4. Kontakte außerhalb der Trainings- und Übungszeiten sind auf ein Mindestmaß zu beschränken, dabei ist die Einhaltung eines Sicherheitsabstands von mindestens 1,5 Metern zu gewährleisten; falls Toiletten die Einhaltung dieses Sicherheitsabstands nicht zulassen, sind sie zeitlich versetzt zu betreten und zu verlassen.
  5. Die Sportlerinnen und Sportler müssen sich bereits außerhalb der Sportanlage umziehen; Umkleiden und Sanitätsräume, insbesondere Duschräume, bleiben mit Ausnahme der Toiletten geschlossen.
  6. In den Toiletten ist ein Hinweis auf gründliches Händewaschen anzubringen; es ist darauf zu achten, dass ausreichend Hygienemittel wie Seife und Einmalhandtücher zu Verfügung stehen; sofern diese nicht gewährleistet sind, müssen Handdesinfektionsmittel zur Verfügung gestellt werden.
  7. Für jede Trainings- und Übungsmaßnahme ist eine verantwortliche Person zu benennen, die für die Einhaltung der genannten Auflagen verantwortlich ist. Neben den Übungsleiterinnen und -leitern sind die Namen aller Trainings- bzw. Übungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sowie der Name der verantwortlichen Person in jedem Einzelfall zu dokumentieren.
  8. Von der Teilnahme am Trainings- und Übungsbetrieb ausgeschlossen sind Personen, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen, wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder die Symptome eines Atemwegsinfekts oder erhöhte Temperatur aufweisen.

Weitere Informationen stellen der übergeordnete Deutsche Olympische Sportbund (DOSB): https://www.dosb.de/
sowie die Verbände der jeweiligen Sportart auf ihrer Homepage zur Verfügung, z.B.:

Ich bitte diejenigen Abteilungsleiterinnen und -leiter, die ein Training unter den o.g. Bedingungen in Erwägung ziehen, die Zeiten zwecks Koordination der Platzbelegung mit mir abzustimmen.
Kontakt: 2.vorstand@tsv-hoefingen.de.
Die Nutzung der Tennisplätze erfolgt in Abteilungszuständigkeit. Ich erbitte vorab ein Trainingskonzept sowie die Belegungspläne, die auch die unter 7. genannten Angaben enthalten.

Mit sportlichen Grüßen

Mark Schuhmacher
2. Vorsitzender