Württembergischer Fußball Verband – Amateurfußball in Baden-Württemberg wird ab sofort ausgesetzt
Württembergischer Fußball Verband – Amateurfußball in Baden-Württemberg wird ab sofort ausgesetzt
Württembergischer Fußball Verband – Amateurfußball in Baden-Württemberg wird ab sofort ausgesetzt

Am 28.10. haben Bund und Länder weitere einschneidende Maßnahmen beschlossen, um die explosionsartige Verbreitung des Corona-Virus zu stoppen. Die vereinbarten Beschränkungen sollen am kommenden Montag, 2. November 2020, in Kraft treten. Im Amateurfußball wird bis Ende November ein Spielbetrieb rechtlich nicht mehr zulässig sein.
Vor diesem Hintergrund haben die drei baden-württembergischen Fußballverbände beschlossen, den gesamten Spielbetrieb der Herren, der Frauen sowie der Jugend von der Oberliga Baden-Württemberg abwärts mit sofortiger Wirkung auszusetzen und ein Spielverbot zu verhängen, das zugleich auch Pokal- und Freundschaftsspiele erfasst.
In diesem Zusammenhang fordert der Württembergische Fußballverband (WFV) alle Mitgliedsvereine auf, auch den Trainingsbetrieb mit sofortiger Wirkung einzustellen. Auch auf Mannschaftsbesprechungen sollte verzichtet werden. Die erforderliche Kommunikation dieser Aussetzungsentscheidung an Verantwortliche und Spieler ist sicherlich problemlos auch auf elektronischem Wege möglich.
Ob der Spielbetrieb im Kalenderjahr 2020 wieder aufgenommen werden kann, ist derzeit offen und hängt von den weiteren Entwicklungen ab. Alle drei baden-württembergischen Fußballverbände sind weiterhin bestrebt, die Saison 2020/21 ordnungsgemäß zu Ende zu bringen. Inwiefern dies möglich sein wird, ist derzeit allerdings nicht abzusehen.